Gelsenkirchener Zoo bekommt vier Sibirische Tiger

+
Noch liegt ein Plüschtiger vor der Baustelle der "Zoom Erlebniswelt": Zum Saisonstart vor den Ostertagen hofft der Gelsenkirchener Zoo auf schönes Wetter

GELSENKIRCHEN - Neuzugänge im Gelsenkirchener Zoo: Zu Beginn der Zoosaison bekommt die "Zoom Erlebniswelt" sibirische Tiger.

Die vier Großkatzen Virgil, Manu, Thrax und Roger werden in der Woche vor Ostern erwartet, berichtete der Zoo am Mittwoch. In Gelsenkirchen gab es seit rund zehn Jahren keine Tiger. Jetzt werden zunächst nur Tigermännchen das Gehege bewohnen. Bis die Besucher sie zu Gesicht bekommen, dauert es allerdings noch etwas. Die Tiger müssen zunächst in Quarantäne und danach sollen sie sich in Ruhe in ihrem neuen Gehege eingewöhnen. Die Tigeranlage wird gerade noch gebaut und voraussichtlich in der Zeit um Pfingsten eröffnet.

Für die Sicherheit der Tierpfleger wird die 1000 Quadratmeter große Tigeranlage zwölf Schiebertüren bekommen. Sie sollen die Pfleger sicher von den Tieren trennen. Die Sicherheit von Wildtiergehegen ist seit dem vergangenen Jahr ein großes Thema: Ende August war eine 43 Jahre alte Pflegerin im Kölner Zoo von einem Tiger in den Hals gebissen und getötet worden.-dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare