Getürmter Häftling gefasst

GELSENKIRCHEN - Der in der vergangenen Woche aus der Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen getürmte Häftling ist gefasst worden. Seine Flucht war ihm gelungen, weil der 31-Jährige einen Gitterstab seiner Zelle zur Seite gebogen hatte.

Spezialeinheiten nahmen den 31-Jährigen am Montagabend in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Ahaus (Landkreis Borken) fest, wie die Polizei am Abend mitteilte. Er sitzt nun wieder hinter Gittern.

Der schmächtige Mann hatte am vergangenen Mittwoch in seiner Erdgeschosszelle einen Gitterstab zur Seite gebogen und sich durch den Spalt gezwängt. Dann überwand er einen 4,50 Meter hohen Zaun und eine etwa 5,50 Meter hohe Mauer. Fluchthelfer hatten eine Kletterhilfe über die Außenmauer geworfen. Dahinter warteten mehrere Männer in einem Auto, mit denen der Mann verschwand. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare