Geisterfahrt in Essen: Automotor startet ohne Fahrer

ESSEN - Geisterfahrt einmal ganz anders: In Essen ist der Motor eines Autos, vermutlich durch einen Kurzschluss, von alleine angesprungen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fuhr das Fahrzeug in die richtige Fahrtrichtung los, allerdings mit einem leichten Linksdrall.

Das Lenkradschloss verhinderte einen sauberen Geradeauslauf. Laut mehrerer Zeugen schlugen zuvor Funken aus dem Motorraum. Der Geisterwagen ohne Fahrer touchierte ein Fahrzeug, geriet in Brand und fuhr abschließend vor eine Hauswand. Den Schlusspunkt setzte die Feuerwehr, als sie Flammen unter der Motorhaube löschte. Ein Sachverständiger muss jetzt klären, warum der Motor ohne Zündschlüssel ansprang. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare