1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Geisterfahrerin auf A46: Zeuge riskiert alles und wird zum Helden

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Eine ältere Frau fuhr als Geisterfahrerin auf die Abfahrt der A46 auf - doch bevor es zum schrecklichen Unfall kam, griff ein Zeuge mutig ein.

Meschede - Das beherzte, aber für ihn doch riskante Eingreifen eines noch unbekannten Mannes hat auf der A46 wohl das Schlimmste verhindert: Als am Mittwochnachmittag, 18. Januar, eine 86-Jährige aus Meschede als Geisterfahrerin auf die Autobahn auffahren wollte, griff er ein. Die Seniorin fuhr falsch auf die Autobahn-Abfahrt bei Freienohl.

Geisterfahrerin auf A46: Zeuge riskiert alles und wird zum Helden

Der unbekannte Zeuge sah die Geisterfahrerin, als er auf der Autobahn-Auffahrt fuhr. Er hielt laut Polizei des Hochsauerlandkreises an, sprang über die Leitplanke und lief zur Autobahnabfahrt. Der Mann warnte einen anderen Autofahrer, der gerade von der Autobahn abfuhr, und so noch der Geisterfahrerin ausweichen konnte. Dann stoppt er das Auto der Fast-Autobahn-Geisterfahrerin.

Die Polizei sucht nun sowohl den unbekannten Retter, als auch den Autofahrer, der der betagten Dame noch ausweichen konnte. Zeugen können sich mit Hinweise an die Polizeiwache in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 wenden.

Auf der A44 bei Werl fahndete die Polizei mit einem Foto nach der Geisterfahrerin, zwei Menschen wurden bei dem Crash leicht verletzt, die Fahrerin floh über ein Feld. Auf der A40 gab es eine tödliche Geisterfahrt - die Fahrein hatte 1,1 Promille.

Auch interessant

Kommentare