Gegen Bahn-Diebe unsichtbare Markierungen

Von Lutz Kämpfe ▪ BERLIN Die Deutsche Bahn (DB) will mit unsichtbarer Kennzeichnung von technischen Bauteilen gegen den immer stärker um sich greifenden Metallklau entlang von Bahnstrecken vorgehen.

Das erklärte gestern ein Unternehmenssprecher gegenüber unserer Zeitung. Allein im vergangenen Jahr kam es laut DB zu rund 2500 Diebstählen an Fahrdrahtmasten, Signalkabeln, Schienen und anderen Einrichtungen entlang von Bahnstrecken sowie in Material-Lagern. Nordrhein-Westfalen sei neben den ostdeutschen Ländern dabei ein Schwerpunkt der Diebstähle. Die unsichtbaren Markierungen können unter speziellem Licht von Bahnmitarbeitern, der Bundespolizei oder dem Zoll gelesen werden. Verdächtige Metallteile lassen sich auf diese Weise schneller identifizieren und Tatorten zurechnen. Die Markierungsaktion startet laut DB bereits in diesen Tagen. Außerdem sei die Überwachungstätigkeit von DB und Bundespolizei auf den Bahnanlagen deutlich intensiviert worden.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare