Fußgänger (83) auf der A2 tödlich verletzt

MÜNSTER - Am Montagmorgen gegen 5.55 Uhr ist ein 83-jähriger Mann auf der Autobahn A2 tödlich verletzt worden. Ein Lkw erfasste den Fußgänger zwischen den Anschlussstellen Herten und dem Autobahnkreuz Recklinghausen.

Der an Demenz erkrankte Senior sei am Montagmorgen von seiner Schwiegertochter als vermisst gemeldet worden, sagte eine Polizeisprecherin. Warum der 83-Jährige auf die Fahrbahn lief, war zunächst unklar. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

In Fahrtrichtung Hannover war die Autobahn bis etwa 9 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Herten abgeleitet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. - eB/dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare