Pop-Up-Park an der Westfalenhalle

FunDOmio Freizeitpark: Auch 2021 in Dortmund? Schausteller machen Hoffnung

Der Freizeitpark "Fundomio" an der Westfalenhalle Dortmund.
+
Der Freizeitpark "Fundomio" an der Westfalenhalle Dortmund.

Der FunDOmio Freizeitpark könnte auch 2021 in Dortmund sein. Die Planung hat begonnen.

Dortmund - Die Aussichten auf die Sommerferien 2021 in NRW scheinen aktuell trüb: Urlaube sind fraglich und die Cranger Kirmes ist bereits gestrichen. Doch nun gibt es neue Hoffnung, denn der FunDOmio Freizeitpark könnte nach Dortmund zurückkehren, wie RUHR24* berichtet.

Schnelle Achterbahnen, Leckereien wie Zuckerwatte und Karussells - wenn es nach den Ausstellern und den Besuchern geht, kann es mit der speziellen Kirmes auch in diesem Jahr weitergehen. Die Planungen für den FunDOmio Freizeitpark 2021 an den Westfalenhallen Dortmund* sollen bereits begonnen haben, verkündet Patrick Arens als Vorsitzender des Schaustellerverbandes gegenüber Radio 91.2. Dies soll natürlich unter Corona-Bedingungen ablaufen.

Ob der Pop-Up-Freizeitpark nach 2020 erneut eine Erlaubnis erhält, könnte bereits in diesem Monat entschieden werden. Die Besucher des vergangenen Jahres können es jedenfalls kaum erwarten, bis die Attraktionen zurückkehren. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare