Sperrung

Fünf Schwerverletzte auf A31: Autos krachen zusammen

+
Symbolbild

Auf der Autobahn 31 in Fahrtrichtung Bottrop sind am Sonntag zwei Autos aufeinander aufgefahren. Bei dem Zusammenprall wurden fünf Menschen schwerverletzt. Die Strecke war zwischenzeitlich vollgesperrt.

Bottrop - Um 22.40 Uhr war ein 61-jähriger Mann aus Düsseldorf mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Kurz vor dem Autobahndreieck Bottrop stieß er aus bislang unbekannter Ursache mit einem vor ihm fahrenden Wagen aus dem Ennepe-Ruhrkreis zusammen.

Bei dem Zusammenprall wurden fünf Personen schwer verletzt. Die Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. 

An den beiden Autos entstanden Totalschaden. Zwischenzeitlich war die A31 in Fahrtrichtung Bottrop voll gesperrt.

Es bildete sich ein Stau von drei Kilometer Länge. Den Fahrer eines Sattelzuges, der am Stauende zurücksetzte, erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Lesen Sie auch:

Familie verunglückt auf Rückweg von Hochzeit - Junge (16) wird tödlich verletzt

Schwerer Verkehrsunfall: Autos prallen auf Kreuzung zusammen - Vier Verletzte

Unfälle auf der A1: Erst kracht es Richtung Köln, dann durch Gaffer in Gegenrichtung

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare