Vandalismus am früheren Arbeitsplatz

BIELEFELD - Ein Mann hat in Bielefeld über Wochen immer wieder bei seinem früheren Arbeitgeber gewütet und mehr als 130 000 Euro Schaden angerichtet.

Der 32-Jährige sei früher einmal in einem Parkhaus in der Innenstadt beschäftigt gewesen, teilte die Polizei am Montag mit.

Über mehrere Wochen suchte der Mann seinen alten Arbeitsplatz heim und beging einen Vandalismus nach dem anderen.

Beim vierten Mal ertappten Zeugen ihn sogar beim Graffitischmieren. Davon ließ sich der Mann aber nicht abschrecken und wurde am vergangenen Wochenende besonders rabiat: Er machte Parkscheinautomaten, Türöffner und Schrankenanlagen unbrauchbar, beschmierte Automaten und Schilder mit blauer Farbe, beschädigte Schlösser und zerstörte Lampen.

Diesmal wurde der 32-Jährige vor dem Parkhaus erkannt und festgenommen. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare