Frost behindert Arbeiten: A45 bei Dortmund bleibt gesperrt

DORTMUND - Die Sperrung der Autobahn 45 im Dortmunder Süden entwickelt sich zur unendlichen Geschichte. Der Frost bremst die Bauarbeiter aus, die seit dem 17. Januar damit beschäftigt sein, Hohlräume unter der Fahrbahn zu verfüllen, die aus der Zeit des frühen Bergbaus stammen.

Ursprünglich sollte die Sperrung der Sauerlandlinie zwischen den Kreuzen Dortmund-Süd und Dortmund-Witten in dieser Woche aufgehoben werden. Gestern aber teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW mit, dass die Freigabe wohl noch bis zur nächsten Woche dauern werde. Bei dem starken Frost friere das Verfüllmaterial in den Pumpen und Schläuchen ein. Abhilfe soll ein beheizbares Zelt schaffen. „Das ist die schnellste Lösung, damit der Verkehr auf der A 45 bald wieder fließen kann“, sagte Thomas Oehler von der Autobahnniederlassung Hamm. Projektleiter Frank Jurga von der Essener DMT hofft, bis Montag mit den Arbeiten fertig zu sein. - hd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare