18-jähriger rast mit 100 Sachen auf Mofa an Polizeistreife vorbei

NORDWALDE - Ein Teenager hat in Nordwalde sein Mofa so geschickt frisiert, dass es statt der erlaubten 25 Kilometer pro Stunde fast 100 Sachen fuhr. Der 18-Jährige flog auf, als er an einer Polizeistreife vorbeibrauste.

Wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte, gab der junge Mann auf Nachfragen ein paar Tuning-Tricks zu. Er könne jetzt 75 km/h erreichen, sagte er. Als die Beamten das Gefährt dann auf einem rollenden Prüfstand testeten, erschreckten sich die Polizisten ebenso wie der Teenager. Das Mofa schaffte 98 Stundenkilometer. Das bedeutet für den jungen Mann viel Ärger. Das Zweirad wurde eingezogen. Außerdem hagelte es gleich mehrere Anzeigen. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare