Frau bei WM-Autokorso angeschossen

+

BERGHEIM -Bei einem WM-Autokorso im rheinischen Bergheim ist kurz nach Mitternacht eine 23 Jahre alte Frau angeschossen und schwer verletzt worden.

Die Frau saß am Steuer ihres Autos und war mit zwei weiteren Insassinnen unterwegs. Sie hörten einen lauten Knall und bemerkten die Verletzung an der Schulter der Fahrerin. Sie kam ins Krankenhaus.

Die Polizei geht davon aus, dass die Frau von der Patrone einer Kleinkaliberwaffe getroffen wurde. Ob sie aus einer Pistole oder aus einem Gewehr abgefeuert wurde, ist unklar.

"Aber das Geschoss war auf jeden Fall gefährlich", sagte ein Polizeisprecher. Wie weit der Schütze vom Autokorso entfernt war, ob er sich über den Lärm aufregte oder die Frau gezielt angriff, darüber könne man derzeit nur spekulieren.

Dachstuhlbrand: 300.000 Euro Schaden

Einen Zwischenfall bei WM-Feierlichkeiten gab es auch in Espelkamp im Landkreis Minden-Lübbecke, wo eine Rakete ein Wohnhaus in Brand setzte.

Drei Leute zündeten vor dem Einfamilienhaus eine Rakete, die in den Dachstuhl raste, wie ein Polizeisprecher sagte. Verletzt wurde niemand. Der Dachstuhl brannte komplett ab. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 300 000 Euro.- dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare