Frau stirbt bei Autounfall auf Bahnübergang

STEINFURT - Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang ist am Freitag eine 30-jährige Frau aus Rheine  gestorben.

Ihr Auto war auf dem Bahnübergang von einem Zug getroffen worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei wurde der Pkw auseinandergerissen und Teile davon 500 Meter mitgeschleift. Der Zuverkehr zwischen Rheine und Münster war unterbrochen. Nach Angaben eines Polizeisprechers gibt es keine Zeugen des Unfalls. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare