B256

Folgenschwerer Frontalcrash: Polo gerät in den Gegenverkehr - sechs Personen verletzt

Schwerer Unfall auf der B256 bei Gummersbach
+
Schwerer Unfall auf der B256 bei Gummersbach

Schwerer Unfall am Donnerstagabend in Gummersbach: Bei einem Frontalcrash wurden sechs Menschen verletzt.

Gummersbach - Bei einem folgenschweren Unfall auf der B256 bei Gummersbach wurden am Donnerstagabend sechs Personen zum Teil schwer verletzt. Gegen 18 Uhr war der Fahrer eines VW Polo (22, aus Marienheide) aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem Tiguan einer 62-jährigen Frau aus Wiehl zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern, der Polo prallte noch in die Leitplanke.

Zwei weitere Autos, die jeweils in Fahrtrichtung eines der beiden Unfallwagen fuhren, konnten nicht rechtzeitig zum Stehen gebracht werden; es kam zu zwei Folgeunfällen. Auch die beiden Fahrer dieser Pkw wurden verletzt (beide 35, beide aus Gummersbach). Auch die Beifahrer, ein 66-jähriger Wiehler und eine 25-jährige Gummersbacherin, wurden verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Schwerer Unfall auf der Westtangente: Bild der Verwüstung

Sechs Verlezte bei Unfall auf der B256

Den Einsatzkräften bot sich auf der Westtangente ein Bild der Verwüstung. Alle vier beteiligten Autos wurden bei den Unfällen massiv beschädigt. Die B256 musste für die Dauer von Rettung und Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr musste entgegen erster Befürchtungen keine eingeklemmten Personen befreien. Die Wehrleute konnten sich auf die Absicherung und die Ausleuchtung der Unfallstelle konzentrieren und ausgelaufene Betriebsstoffe abstreuen.

Die Westtangente gilt unter Gummersbachern als Unfallschwerpunkt. Es handelt sich um eine breit ausgebaute Bundesstraße, auf der teilweise Tempo 70 erlaubt ist. Immer wieder kommt es dort zu schweren Unfällen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren, unter anderem zur Klärung der Unfallursache, eingeleitet. Angaben zur Schadenshöhe liegen bislang nicht vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare