Schmuggler versteckt Zigaretten in Teigtaschen

DÜSSELDORF - Mehr als 2100 Zigaretten hat ein 37 Jahre alter Mann am Flughafen in Düsseldorf nach Deutschland geschmuggelt - versteckt in Socken, Unterhosen und Teigwaren.

Zollbeamte kontrollierten den Mann am Mittwochabend, als er durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren gehen wollte, teilte der Zoll am Donnerstag mit. In seinem Gepäck fanden die Beamten zunächst Zigaretten, die in Socken und Unterhosen eingewickelt waren. Dann untersuchten sie die mitgeführten Teigwaren näher, die ungewöhnlich groß waren, und erlebten eine Überraschung. Auch hier hatte der Mann Zigaretten versteckt. Bis zu fünf Stangen befanden sich in einer Teigtasche. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung gegen den 37-Jährigen ein. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare