Fliegerbombe an der A45 entschärft

DORTMUND - Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe musste die Autobahn 45 bei Dortmund am Donnerstag gesperrt werden. Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war im Zusammenhang mit geplanten Bauarbeiten auf Luftbildern entdeckt worden - an einer Stelle in etwa 200 Metern Luftlinie von der vielbefahrenen A 45.

Dort will der Energieriese RWE neue Strommasten bauen. Die Sperrung zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-Süd und Dortmund-Witten am Vormittag dauerte etwa 20 Minuten, wie ein Sprecher der Stadt Dortmund sagte.

250 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, während der fünf Zentner schwere britische Blindgänger entschärft wurde. "Die Anwohner waren aber gut vorgewarnt", sagte der Stadtsprecher. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare