1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Fitnessstudio in NRW nur mit 2G-plus: Booster befreit von Testpflicht

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Die strengeren Corona-Regeln in NRW betreffen auch die Fitnessstudios: Durch 2G-plus ist eine Testpflicht in Kraft. Müssen sich auch Geimpfte und Genesene testen?

Hamm - Aus Sorge vor einer zu raschen Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus gelten in Nordrhein-Westfalen wieder verschärfte Maßnahmen. Nach und nach wurden einige Regeln angepasst, um den Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung möglichst weiter zu erhöhen.

BundeslandNordhein-Westfalen
Fläche34.098 km²
Bevölkerung17,93 Millionen (2019)

Testpflicht in Fitnessstudios: Neue Corona-Regeln in NRW gelten

Eine der wohl relevantesten Änderungen neben strengeren Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte: In einigen Bereichen hat NRW die 2G-Regel auf 2G-plus angehoben. Bedeutet: Geimpfte und Genesene brauchen zusätzlich einen tagesaktuellen Test als „Eintrittskarte“. Betroffen ist unter anderem der Sport in Innenräumen.

Somit sind von dieser Regel-Verschärfung in NRW auch die Fitnessstudios betroffen: Wer im Gym seiner Wahl in Nordrhein-Westfalen trainieren möchte, benötigt jetzt einen negativen Test-Nachweis. Möglich sind dabei ein maximal 24 Stunden zurückliegender Antigen-Schnelltest (Corona-Schnelltest, wie sie in vielen Testzentren kostenlos angeboten werden) oder ein von einem anerkannten Labor bescheinigter höchstens 48 Stunden zurückliegender PCR-Test.

Neue Corona-Regeln in NRW mit Testpflicht für Fitnessstudios: Sie gilt auch für Geboosterte

Die Testpflicht galt zuletzt auch für Geimpfte, die bereits ihre Booster-Impfung hinter sich haben. Doch das wird sich ändern. Anfang Januar kündigte NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst mit Blick auf 2G-plus in der Gastronomie an, dass bei der harten Corona-Regel die Testpflicht für Geboosterte wegfallen soll - und nicht für die. Seit dem 16. Januar benötigen auch andere Personengruppen keinen aktuellen Test mehr. Das betrifft dann auch den Sport.

Menschen mit Corona-Booster-Impfung und anderen Voraussetzungen werden nun in vielen Bereichen von der zusätzlichen Testpflicht befreit. Wer die Auffrischungsimpfung hat, muss demnach unter anderem im Freizeitsport keinen Test mehr vorlegen. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare