Polizei Bielefeld meldet Festnahmen

Helikopter und mehrere Streifenwagen: Filmreife Verfolgung bis kurz vor Venlo

+

Bielefeld - Auf der Autobahn mehrere Streifenwagen, in der Luft ein Hubschrauber: Die Polizei hat sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit Ganoven geliefert. Los ging's in Bielefeld, erst 40 Kilometer von Venlo gelang es, das Fluchtauto zu stoppen und die Insassen festzunehmen. Was wir bislang wissen, steht hier.

Bis an die niederländische Grenze hat die Bielefelder Polizei in der Nacht zum Freitag ein Fahrzeug verfolgt. Entfernung: rund 200 Kilometer.

Weil das Kennzeichen des Autos als gestohlen gemeldet war, hätten Beamte es bei einer Verkehrskontrolle gegen ein Uhr anhalten wollen, wie ein Sprecher der Polizei am Freitagmorgen mitteilte. 

Der Fahrer habe jedoch nicht gehalten, so dass die Beamten die Verfolgung aufgenommen hätten. Diese habe sie fast bis an die niederländische Grenze geführt - 40 Kilometer vor Venlo hätten die Beamten das Fahrzeug gegen 2.15 Uhr stoppen und die Insassen festnehmen können.

Mehrere Streifenwagen sowie ein Hubschrauber seien an der Verfolgungsjagd beteiligt gewesen. Weitere Details konnte der Sprecher am frühen Freitagmorgen noch nicht nennen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare