Feuerwerkskörper reißt Jugendlichem Finger-Teil ab

MÜNSTER - Beim Handtieren mit nicht explodierten Feuerwerkskörpern haben sich in Münster am Freitagabend zwei Jugendliche zum Teil schwer verletzt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten ein 14- und 15-Jähriger am Neujahrsmorgen einen übrig gebliebenen Feuerwerkskörper gefunden.

Lesen Sie auch:
Mann stirbt bei Explosion eines illegalen Silvesterböllers in Rommerskirchen

Einen Tag später versuchten die beiden diesen zu zünden. Nachdem das nicht gelang, schütteten sie das Pulver aus und steckten es an. Die anschließende Explosion trennte dem 15-Jährigen ein Teil des Fingers ab. Der 14-Jährige zog sich Schnittwunden an den Händen zu. Beide Jugendliche erlitten Verbrennungen im Gesicht. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare