Ein Pferd verletzte sich selbst

Panik auf dem Hof: Pferde rasten nach Feuerwerk aus

+
Die Polizei vermutet einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.

Der Veranstalter einer privaten Party hat buchstäblich die Pferde scheu gemacht: Wegen eines Feuerwerks sind die Tiere in Panik geraten. Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn.

Iserlohn - Im Rahmen einer Privatfeier soll am Samstag, gegen 22 Uhr, an der Refflingser Straße ein Feuerwerk abgebrannt worden sein. Hierdurch gerieten Pferde auf einem nahegelegenen Hof in Panik. Eines verletzte sich selbst. Zwei Zäune wurden beschädigt.

Ob eine Genehmigung für das Feuerwerk vorlag, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei hat ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Für das illegale Abbrennen von Feuerwerk können hohe Bußgelder verhängt werden. Für die entstandenen Schäden steht den Geschädigten der Zivilgerichtsweg offen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare