1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Hohe Flammen schlagen aus dem Dach: Großaufgebot bei Brand in Forstbetrieb

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Nach einem technischen Defekt in einem holzbefeuerten Blockheizkraftwerk kam es am Mittwoch gegen 17.30 Uhr zu einem Großeinsatz der Feuerwehr an der Plettenberger Stadtgrenze.
Nach einem technischen Defekt in einem holzbefeuerten Blockheizkraftwerk kam es am Mittwoch gegen 17.30 Uhr zu einem Großeinsatz der Feuerwehr an der Plettenberger Stadtgrenze. © Dickopf

Erst im März letzten Jahres gab es einen Großbrand beim Forstbetrieb Schröder auf der Stadtgrenze zwischen Plettenberg und Rönkhausen. Nun brannte es dort erneut.

Plettenberg/Rönkhausen - Am Mittwoch (12. Januar) wurde der Feuerwehr gegen 17.15 Uhr erneut ein Feuer an der Bahnhofstraße gemeldet. Betroffen war einmal mehr der Forstbetrieb Schröder. Ein Mitarbeiter hatte die Rauchentwicklung im Dachbereich festgestellt und sofort die Feuerwehr alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte aus Lenhausen und Rönkhausen eintrafen, schlugen die Flammen schon aus dem Dachgiebel einer Lagerhalle. Dank einer schnell aufgebauten Löschwasserleitung konnten die Einsatzkräfte ein weiteres Ausbreiten verhindern.

Der Hallenkomplex an der Bahnhofstraße, bei dem offene Flammen aus dem Dach schlugen, liegt direkt an der Ruhr-Sieg-Strecke.
Der Gebäudekomplex an der Bahnhofstraße, bei dem offene Flammen aus dem Dach schlugen, liegt direkt an der Ruhr-Sieg-Strecke. © Dickopf

Weitere Einsatzkräfte versuchten unterdessen unter Atemschutz den Herd des Heuers zu lokalisieren. Nach rund anderthalb Stunden war das Feuer aus und die Feuerwehr konnte wieder abrücken.

Ausgebrochen war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache im Bereich oberhalb der Hackschnitzel-Verbrennungsanlage, bei deren Verbrennung Strom erzeugt wird. Die Löscharbeiten dauern weiter an.

Der Sachschaden bewegt sich im fünfstelligen Bereich, Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Brandort wurde beschlagnahmt und am Donnerstag wird der Brandort durch einen Brandermittler der Olper Polizei hinsichtlich der genauen Brandursache begutachtet.

Im Einsatz sind die Feuerwehr-Löschgruppen Finnentrop, Finnentrop-Bamenohl, Lenhausen und Rönkhausen.
Im Einsatz sind die Feuerwehr-Löschgruppen Finnentrop, Finnentrop-Bamenohl, Lenhausen und Rönkhausen. © Dickopf

Beim Brand im März 2021 hatten die meterhohen Flammen die Lagerhalle des Forstbetriebes teilweise erheblich beschädigt. Damals gab es laut Polizei „deutliche Hinweise“ auf Brandstiftung. *sauerlandkurier.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare