Feuer in Ortsmitte: Zwei Kinder durch Rauchgas verletzt

+

Kirchhundem - Ein Zweifamilienhaus brannte am Mittwoch völlig aus. Zwei Jungen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Die Gemeinde kümmert sich um eine Ersatzunterbringung.

Bei einem Feuer in einem Zweifamilienhaus im sauerländischen Kirchhundem sind am Mittwoch zwei Kinder durch Rauchgase verletzt worden. Das Feuer war nach Auskunft der Polizei in Olpe aus noch unklarer Ursache vermutlich in einem Schlafzimmer im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Hausbewohner, vier Erwachsene und fünf Kinder, konnten sich ins Freie retten. Zwei der Kinder kamen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Das Haus brannte innen komplett aus, der Schaden beträgt mehr als 150 000 Euro, wie die Kreispolizei in Olpe berichtete. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare