Feuer im Galvanikbetrieb von Waffenfirma: Chemikalien treten aus

ARNSBERG - Ein Feuer im Galvanikbetrieb eines Sportwaffenherstellers in Arnsberg im Sauerland hat am Sonntag Gefahrgut-Spezialkräfte der Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, waren auf dem Gelände Becken mit flüssigen Chemikalien in Brand geraten, die für die Beschichtung von Metall benötigt werden. Die Ursache sei bislang unklar.

Die Einsatzkräfte konnten die Flammen mit einem speziellen Pulver löschen. Als die Feuerwehr anschließend feststellte, dass aus einem beschädigten Becken säurehaltige Flüssigkeit ausgetreten war, rückten Gefahrgut-Experten an, um die Lache abzustreuen, wie es weiter hieß.

Vorsichtshalber hatte die Polizei die Bevölkerung im Umkreis aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Akute Gefahr habe jedoch nicht bestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde niemand. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare