Bundesnetzagentur

Fast 60 Prozent mehr Beschwerden über die Post

+

BONN - Bei der Bundesnetzagentur sind im vergangenen Jahr 1 950 schriftliche Beschwerden gegen die Post und ihre Wettbewerber eingegangen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg um fast 60 Prozent, berichtete die Bundesnetzagentur am Sonntag in Bonn.

2 350 Einzelfälle wurden vorgetragen. Knapp 54 Prozent bezogen sich auf die Briefbeförderung, fast 26 Prozent auf die Paketbeförderung.

Als Gründe für den starken Anstieg vermutete ein Sprecher unter anderem Medienberichte sowie Maßnahmen der Bundesnetzagentur zur Erhöhung ihrer Bekanntheit als Anlaufstelle für Verbraucher mit Postbeschwerden.

Laut "Welt am Sonntag" habe Kritik an "stationären Einrichtungen" nur einen deutlich kleineren, wenn auch leicht steigenden Anteil der Beschwerden ausgemacht. Moniert worden sei unter anderem die Ausdünnung des Filialnetzes und der Rückbau von Briefkästen, schrieb die Zeitung.

dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare