Familienclan verteilte Drogen von Gelsenkirchen aus: zehn Festnahmen

GELSENKIRCHEN - Fahnder und SEK-Beamte haben in Gelsenkirchen eine Diebes- und Drogenschmugglerbande auffliegen lassen. Sie soll Marihuana aus den Niederlanden eingeführt und in ganz Deutschland verkauft haben.

Auf das Konto der Tatverdächtigen gingen auch zahlreiche Einbrüche und Raubstraftaten sowie der Handel mit gefälschter Markenkleidung, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Zehn Mitglieder des Familienclans und Beteiligte aus deren Umfeld wurden festgenommen. Bei der Durchsuchung von Wohnungen in Gelsenkirchen, Solingen, Remscheid und Lippstadt fanden Polizisten rund 10000 Präparate illegaler Arzneien, 400 Kilo unverzollten Shisha-Tabak, Drogengeld und Waffen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare