Familie schmuggelt 75.000 Euro teuren Las-Vegas-Einkauf

+
Symbolfoto

DÜSSELDORF - Eine Familie hat nach ihrer Las-Vegas-Reise einen Großeinkauf im Wert von 75.000 Euro am Zoll vorbeischmuggeln wollen.

Obwohl sie durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren gingen, baten die Beamten die 47-jährige Frau und ihren Ehemann zur Kontrolle, wie ein Zollsprecher am Dienstag mitteilte.

In der brandneuen Lederhandtasche der Frau befanden sich Rechnungen über umgerechnet 28.000 Euro. Daraufhin wurden auch die beiden 22-jährigen Töchter kontrolliert. In ihrem Gepäck fanden die Zollbeamten ebenfalls wertvolle Kleider und Schmuck.

Insgesamt hatten die Familie aus Düsseldorf für knapp 75 000 Euro eingekauft. Die Shoppingtour kommt sie nun wohl noch teurer zu stehen. Der Zoll hat ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet. Der Freibetrag für die Einfuhr aus außereuropäischen Ländern liegt bei 430 Euro pro Person. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare