Mann wurde schon länger gesucht

Dieb beklaut Kind und fährt mit gestohlenem Rad in die Arme der Polizei

Ein Fahrradstellplatz.
+
Ein Dieb ist der Polizei auf einem gestohlenen Kinderfahrrad direkt in die Arme gefahren.

In Hennef bei Köln ist ein Dieb auf einem gestohlenen Kinderrad der Polizei direkt in die Arme gefahren. Er sei sogleich festgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag zu dem Vorfall mit.

Hennef - Nach dem polizeibekannten Mann sei schon länger gesucht worden. In der Tatnacht zeichneten demnach Videokameras am Haus eines Anwohners auf, wie der Mann gegen 02.00 Uhr durch das Wohngebiet streifte. Es wurde ein Signal an das Handy des Hausbesitzers gesendet, dieser gab seinen Nachbarn Bescheid.

Einer der Nachbarn stellte daraufhin fest, dass ein Kinderfahrrad aus seiner Garage fehlte und verständigte die Polizei. „Noch bei der Aufnahme des Sachverhalts erschien der Fahrraddieb auf dem Kinderfahrrad wieder in der Siedlung und konnte festgenommen werden.“

Im Wagen des 51-Jährigen wurden demnach noch fünf weitere Fahrräder gefunden, die alle in der gleichen Nacht in Hennef gestohlen worden waren. Insgesamt seien dem Verdächtigen 23 Fahrraddiebstähle mit einem Gesamtschaden von rund 22 000 Euro zuzuordnen. Der Mann sitzt wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare