Fahndung nach Taxi-Überfall: Verdächtiger gefasst

MÜNSTER - Am Donnerstagabend gegen 21.40 Uhr ist ein 61-jähriger Taxifahrer aus Münster von einem mit einem Messer bewaffneten Mann überfallen worden, konnte aber flüchten und einen Autofahrer anhalten. Dank der guten Täterbeschreibung wurde keine 30 Minuten später ein Tatverdächtiger gefasst.

Der Taxifahrer wartete an einem Pendlerparkplatz auf Fahrgäste. Der Täter stieg auf der Beifahrerseite zu dem 61-Jährigen ins Auto und packte ihn sofort am Jackenkragen. Mit einem Messer in der Hand drohte er mit den Worten: "Gib mir dein ganzes Geld oder ich bring dich um!" Der Taxifahrer wehrte sich und ihm gelang die Flucht aus dem Auto.

Das Opfer trat auf die Weseler Straße und hielt ein Auto an. Der 52-jährige Fahrer des Autos erkannte die Situation sofort und kümmerte sich um den Taxifahrer. Er fuhr mit ihm zurück zu seinem Taxi. Dabei beobachteten der Zeuge und das Opfer den flüchtenden Täter und beschrieben ihn später der Polizei. Der Taxifahrer wurde durch die Attacke leicht verletzt.

Im Rahmen der Fahndung nahm die Polizei gegen 22.09 Uhr einen Mann an der Borkstraße fest. Auf die Person traf die Täterbeschreibung zu. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare