1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Teenager durch mehrere Messerstiche getötet - Bruder (15) in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In einer Wohnung in Essen-Steele (NRW) hat die Polizei die Leiche eines 19-Jährigen gefunden. Er wies mehrere Messerstiche auf. Der Bruder (15) ist in U-Haft.

[Update] Essen/NRW - Schreckliche Entdeckung in tiefster Nacht: In einer Wohnung in Essen ist in der Nacht auf Dienstag (9. August) ein 19-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen. Polizisten hatten den Toten gefunden. Sie nahmen dessen 15-jährigen Bruder in Gewahrsam. Er sitzt jetzt in U-Haft.

StadtEssen
RegionRuhrgebiet
Fläche210,3 km²

Essen/NRW: Teenager (19) tot, Bruder unter Verdacht

Der Notarzt habe nur noch den Tod des schwer Verletzten feststellen können, sagte eine Polizeisprecherin am Morgen. Familienangehörige hatten den Angaben zufolge gegen 2.30 Uhr die Polizei alarmiert. In der Wohnung an der Steeler Straßen in Essen, einer zentralen Verkehrsachse der Stadt, lebten mehrere Familienmitglieder.

Einige von ihnen mussten laut Polizei von Rettungskräften und Seelsorgern betreut werden. Auch der 15-jährige Iraker musste medizinisch versorgt werden. Eine Mordkommission wurde gebildet.

15-Jähriger in Essen nach Tod des Bruders festgenommen
Polizisten in Essen bringen den festgenommenen 15-Jährigen hinter einem Sichtschutz in einen Streifenwagen. © Michael Weber/dpa

Die Obduktion am Dienstag ergab, dass der 19-Jährige durch mehrere Messerstiche ums Leben kam. Das sagte eine Sprecherin der Polizei Essen. Nach Überzeugung der Rechtsmediziner könne ein Suizid ausgeschlossen werden.

Essen/NRW: 15-Jähriger vorläufig festgenommen

Der unter Tatverdacht stehende Bruder des Opfers wurde am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Der erließ einen Haftbefehl gegen den 15-Jährigen, der in der Nacht auf Dienstag in der Wohnung zunächst vorläufig festgenommen worden war.

Die Polizei hat in Dortmund einen 16-Jährigen mit einer Maschinenpistole erschossen. Er war mit einem Messer bewaffnet. Der Teenager starb bei einer Not-OP. In Bochum fuhr ein Auto fuhr in weitere geparkte Autos - dabei kam ein Mensch ums Leben. - dpa

Auch interessant

Kommentare