Erzbisch Woelki verabschiedet sich von Berlin

+

Berlin/Köln - Der scheidende Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki hat sich mit einem Hirtenwort von den Katholiken in der Bundeshauptstadt verabschiedet. "Ich gehe nicht leichten Herzens von Ihnen fort, denn Sie alle sind mir in den vergangenen drei Jahren ans Herz gewachsen", schreibt der Kardinal.

Für ihn schließt sich ein Kreis: Nach drei Jahren als katholischer Oberhirte in Berlin kehrt Kardinal Woelki auf Wunsch des Papstes in seine Kölner Heimat zurück. Leicht fällt ihm das nicht, sagt er. Am 20. September wird er in Köln eingeführt.

Der 58-jährige Woelki, gebürtiger Kölner, ist von Papst Franziskus zum Erzbischof in Köln berufen worden. Woelki war seit 2011 Erzbischof von Berlin. Am 20. September soll er in Köln als Nachfolger von Kardinal Joachim Meisner ins Amt eingeführt werden. Sein Hirtenwort sollte am Sonntag in allen katholischen Gottesdiensten des Erzbistums Berlin verlesen werden.

Persönlich verabschiedete sich Woelki am Nachmittag bei einem Pontifikalamt in der St. Hedwigs-Kathedrale. In seiner Abschiedspredigt rief er zu Frieden und Gerechtigkeit auf. Mit Blick auf den Mauerfall vor 25 Jahren sagte der Kardinal, heute müssten die Mauern von Hunger und Krieg, Verfolgung und Ungerechtigkeit aller Art niedergerissen werden. Er denke besonders an die furchtbare Situation der Christen im Irak und in Syrien.

Die Katholiken im Erzbistum rief Woelki zu gemeinschaftlichem christlichen Engagement auf: "Denn nur gemeinsam können wir ein sichtbares, lebendiges und anziehendes Zeichen für unseren Glauben und die Gemeinschaft der Kirche ablegen", sagte er.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare