Erster Spargel von heimischen Feldern schon zu Ostern

MÜNSTER - Gute Nachricht für Spargel-Freunde: Zu Ostern gibt es das Gemüse auch aus heimischem Anbau zu kaufen, teilte die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am Mittwoch in Münster mit. Dazu bedienten sich die Landwirte eines Tricks.

„Nach einem erneut strengen Winter, der den Spargelpflanzen jedoch nicht geschadet hat, wurde zu Beginn der vergangenen Woche der erste Spargel auf Feldern mit Mini-Tunnel gestochen“, berichtete ein Sprecher. „Dabei wird die Sonnenenergie genutzt, um die Luft in den kleinen Folientunneln über dem Spargeldamm zu erwärmen.“ Mit dem Trick ließen die Bauern den Spargel früher austreiben. Spargel ist der Kammer zufolge die Nummer eins des deutschen Gemüsesortiments. „In NRW bauen etwa 450 landwirtschaftliche Betriebe auf mehr als 4000 Hektar das leckere Gemüse an. Das entspricht etwa einem Fünftel der gesamten deutschen Anbaufläche.“ Damit liege NRW nach Niedersachsen auf Platz zwei in Deutschland. Die Deutschen seien nach wie vor Europameister beim Spargelverzehr. „Anders als beim Frischgemüse haben bei Spargel Marktstände, Fachgeschäfte oder der Verkauf in den vielen nordrhein-westfälischen Hofläden mit 70 Prozent eine überdurchschnittliche Bedeutung“, schilderte der Sprecher. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare