Zoo in Gelsenkirchen

Erster Ausflug für kleine Stinktiere

GELSENKIRCHEN - Gleich vier kleine Stinktiere erobern mit ihrer Mutter Escada ihr weitläufiges Revier in der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Die Jungtiere machen nun ihre ersten Ausflüge.

Bereits am 12. Mai geboren, wurde der Stinktiernachwuchs bisher im Innenbereich des Geheges von seiner Mutter liebevoll und geschützt aufgezogen. Den ersten Ausflug genießen die kleinen Skunks, zwei Mädchen und zwei Jungen, in Begleitung ihrer Mutter und dem Rest der jetzt achtköpfigen Stinktierbande.

Zwei der Jungtiere haben die typische schwarz-weiße Zeichnung der Skunks, die anderen beiden sind ganz weiß. Mutig liefen die beiden Albinos bei ihrem Ausflug voraus, um die Landschaftsanlage zu erkunden. Ihre Geschwister wichen dagegen nicht von der Seite ihrer Mutter.

Auch wenn die Kleinen erst rund 18 Zentimeter groß und 800 Gramm schwer sind, können sie schon wie echte Stinktiere zeigen, wenn ihnen etwas nicht passt und ihr übel riechendes Sekret absondern.

Nach einer Tragzeit von 40 bis 65 Tagen kommen die kleinen Skunks blind und unbehaart zur Welt. Sie wachsen schnell und laufen bereits nach gut einem Monat umher, nach zwei Monaten beginnen sie selbstständig zu fressen und mit einem guten Jahr verlassen sie das Muttertier.

In der Natur werden Skunks meist etwa fünf Jahre alt, in Menschenobhut können sie bis zu zwölf Jahre alt werden.

Die vier kleinen Raubtiere bewohnen nun gemeinsam mit ihrer Familie die Landschaftsanlage in der Waldregion der ZOOM Erlebniswelt Alaska.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare