Erneut Pferderipper am Niederrhein unterwegs

+
Symbolfoto

VIERSEN - Am Niederrhein tummelt sich anscheinend erneut ein Pferderipper. Auf einer Weide bei Viersen sei eine Stute von einem Unbekannten mit einer zehn Zentimeter langen Schnittwunde am Hals verletzt worden, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Die Besitzerin der Haflinger-Stute hatte Anzeige erstattet. Im vergangenen Jahr hatten grausame Übergriffe auf Tiere im Raum Krefeld für Unruhe gesorgt: Als Täterin war schließlich eine Jugendliche gefasst und verurteilt worden.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare