Dichtheitsprüfung: Leichte Schäden müssen nicht repariert werden

DÜSSELDORF - Das Land NRW hat die umstrittene Dichtheitsprüfung bei Abwasserleitungen vereinfacht. Das Umweltministerium teilte am Freitag mit, dazu gebe es einen neuen Erlass. Demnach müssen Bagatellschäden an privaten Kanälen nicht repariert werden.

Links

Informationen für Grundstückseigentümer und Kommumen gibt es auf www.buergerinfo-abwasser.de

Eine Liste mit Sachverständigen gibt es unter www.lanuv.nrw.de

Weitere Infos beim Umweltministerium: www.umwelt.nrw.de

"Wir wollen gesundes Trinkwasser für die Verbraucher, wir möchten die Kommunen besser unterstützen und die Umwelt schützen“, sagte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne). "Dafür brauchen wir auch eine breitere Akzeptanz dafür, dass Abwasserkanäle dicht sein müssen“, fügte er hinzu. Mit dem Erlass werde klargestellt, dass Bagatellschäden nicht saniert werden müssen. Dazu zählten zum Beispiel feine Risse an der Oberseite der Abwasserleitung. Schwere Schäden müssen den Angaben zufolge innerhalb von sechs Monaten repariert werden, mittelschwere Schäden nach Möglichkeit innerhalb von fünf Jahren.

Anfang Juni hatte sich Rot-Grün mit der CDU auf eine Vereinfachung der Überprüfungen verständigt. Wegen drohender Kosten in Höhe von angeblich mehreren Tausend Euro in Extremfällen hatten Hausbesitzer Protest gegen die "Dichtheitsprüfung" mobilisiert. In NRW gibt es 700 000 Kilometer öffentliche Kanäle sowie private Abwasserkanäle mit einer Länge von 200 000 Kilometer.

Laut Landeswassergesetz müssen Abwasserleitungen grundsätzlich bis zum 31. Dezember 2015 sowie beim Neubau auf Dichtheit geprüft werden, in Wasserschutzgebieten bereits früher. Abweichend davon können die Kommunen außerhalb von Wasserschutzgebieten durch Satzungen andere Fristen festlegen und diese an die Untersuchung der öffentlichen Kanäle koppeln, damit ist eine Verlängerung bis spätestens Ende 2023 möglich. - dapd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare