Radfahrer stirbt bei Busunfall in Münster

[Update 16 Uhr] MÜNSTER - Bei einer Kollision mit einem Reisebus ist am Freitag in Münster ein 48 Jahre alter Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Eine 22 Jahre alte Frau erlitt schwere Verletzungen, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr.

Bei der am Freitagmittag bei einem Verkehrsunfall mit einem Bus getöteten Person handelt es sich um einen 48-jährigen Mann aus Münster. Der Radfahrer wurde von dem Bus erfasst und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die 22-jährige Radfahrerin schwebt nicht mehr in Lebensgefahr und wird im Krankenhaus versorgt. Der 45-jährige Reisebusfahrer aus Neuenburg im Landkreis Friesland wird durch die Polizei betreut.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Der Reisebus war nach Angaben der Polizei ohne Fahrgäste unterwegs. Zum dem Unfall kam es, als die beiden Radfahrer die Straße überqueren wollten, auf der der Bus fuhr. An der Kreuzung regelt eine Ampel den Verkehr.

Ein Sachverständiger ist eingeschaltet. Die Westfalenstraße ist noch bis mindestens 18:00 Uhr voll gesperrt. - eB

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare