Erdgas-Suche bis Mitte 2012 auf Eis gelegt

+

ARNSBERG ▪ Bis mindestens Mitte 2012 wird die Bezirksregierung Arnsberg nicht über Anträge zur umstrittenen Erdgasförderung aus unkonventionellen Lagerstätten (Fracking) entscheiden. Erst wenn ein Gutachten vorliegt – das noch diese Woche in Auftrag gegeben werden soll – wird über das weitere Vorgehen beraten.

Mit diesem Ergebnis endete eine Informationsveranstaltung, zu der die Bergbaubehörde Bürgerinitiativen, Naturschutzverbände sowie die Wasserwirtschaft aus den betroffenen Gebieten eingeladen hatte.

Als einen „Riesen-Erfolg“ bewertete Stefan Henrichs von der BI gegen Gasbohren aus Drensteinfurt die Veranstaltung. Die Bezirksregierung habe zugesagt, dass auch zwei bis drei Vertreter der Bürgerinitiativen gemeinsam mit Naturschutzverbänden, dem geologischen Dienst und der Wasserwirtschaft in einem Arbeitskreis eingebunden würden. Sie dürften Vorschläge machen und aktiv an der Gestaltung des Gutachtens mitarbeiten. Damit habe die Bezirksregierung eine frühe Forderung nach Beteiligung umgesetzt. ▪ ANDREAS WARTALA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare