Ente irrt über die Autobahn: Verkehr liegt lahm - Polizei fängt das Tier ein und tauft es

+

Eine umherirrende Ente hat am Freitagmorgen den Berufsverkehr auf der Autobahn 43 bei Bochum für rund 20 Minuten lahm gelegt.

Bochum - Die Polizei bedankte sich am Mittag für die Geduld der Verkehrsteilnehmer. Laut Mitteilung war die Ente zwischen den Fahrbahnen und dem Mittelstreifen immer wieder hin und her geflattert, so dass die Beamten den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen stoppen mussten.

"Mehrere im Stau wartende Verkehrsteilnehmer zeigten sich sehr geduldig und boten ihre Hilfe beim Einfangen an", teilte die Dortmunder Polizei mit. Schließlich gelang die Rettung per Kescher. Der Ausreißer durfte sich vom Stress auf der Polizeiwache ausruhen, dann ging es für "Gustl", wie die Polizisten die Ente getauft hatten, zur Tierschutzstation. - dpa

Auch in Meinerzhagen wurde ein Tier gerettet: Es war ein Einsatz mit Happy-End: Auf einem Stausee im Märkischen Kreis rettete die Feuerwehr am Donnerstag einen verletzten Schwan. Die Ursache war schnell gefunden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare