15-Jähriger quält Kaninchen - öffentlicher Protest

+

VIERSEN - Ein 15-Jähriger aus Viersen soll im elterlichen Haus ein Kaninchen gequält haben. Der Vorfall war durch ein im Internet kursierendes Video an die Öffentlichkeit geraten, noch bevor die Polizei Kenntnis davon hatte.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, hatte ein zwölfjähriger Freund des Jungen das Video aufgenommen und an andere Kinder verschickt. Eine Erwachsene stellte die Bilder von der Tierquälerei schließlich ins Internet.

Daraufhin versammelten sich empörte Menschen vor dem Haus des jugendlichen Täters. Dessen Mutter brachte den bereits polizeibekannten 15-Jährigen in einer pädagogischen Einrichtung in Sicherheit. Gegen ihn wird nun wegen Tierquälerei ermittelt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare