Weibchen ist "quietschfidel"

Elefantenbaby "Pina-Nessie" im Wuppertaler Zoo geboren

+

WUPPERTAL - Wuppertals neues Elefantenbaby hat sich am Montag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das am Sonntag geborene Weibchen Pina-Nessie sei "quietschfidel", sagte Zoosprecher Andreas Haeser-Kalthoff.

"Bisher ist alles prima. Pina-Nessie trinkt, frisst und hält sich wacker auf den Beinen."

Mehr Bilder vom Elefantenbaby

Elefantenbaby "Pina-Nessie" im Wuppertaler Zoo geboren

Elefantenmutter Punda hatte den Nachwuchs nach 674 Tagen Tragezeit ohne fremde Hilfe zur Welt gebracht. Den Namen erhielt Pina-Nessie in Anlehnung an die weltberühmte Wuppertaler Tänzerin und Choreografin Pina Bausch (1940-2009). Für die Mutter ist es nach Bongi und Shawu das dritte Baby. In diesem Jahr waren im Wuppertaler Zoo bereits zwei Elefantenkälber zur Welt gekommen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare