Dienstag auch in Südwestfalen

Eiskratzen statt Eisessen: Wieder Winter in NRW

+

ESSEN - Der Winter ist mit voller Wucht nach Nordrhein-Westfalen zurückgekommen: Das Münsterland und Ostwestfalen sind schon seit dem Sonntag wieder weiß, ab Dienstag soll es auch das südliche NRW erwischen.

Statt Eisessen in der Sonne ist nun wieder Eiskratzen am Auto angesagt. "Speziell in der Eifel, der Kölner Bucht und dem Bergischen Land rechne ich mit beachtlichem Neuschnee", sagte Meteorologe Karsten Mix vom Deutschen Wetterdienst in Essen. In höheren Lagen sind mehr als 15 Zentimeter Schnee in zwölf Stunden möglich.Schuld daran ist ein Tief aus Frankreich, das den Schnee mit arktischer Kaltluft nach NRW bringt. Der Wetterdienst warnt sogar vor Schneeverwehungen. Das Rheinland werde zur morgendlichen Rushhour getroffen, heiß es. Die Schneemengen könnten dort "regional Unwettercharakter haben".

Der stark böige Nordostwind lässt es noch kälter erscheinen, als es ohnehin schon ist. In der Nacht zu Mittwoch liegen die Tiefsttemperaturen etwa bei minus fünf bis minus neun Grad. Ein Lichtblick immerhin: Mittwoch und Donnerstag soll sich die Sonne zwischen Schneeschauern mal kurz zeigen. Der Schnee bleibt angesichts der Kälte aber trotzdem liegen. "Die Schneedecke wird erst Samstag angeknabbert", sagte Meteorologe Mix.

Autofahrer müssen sich dementsprechend auf schwierige Straßenverhältnisse einstellen. Im Bielefelder und Herforder Raum hatte es am Sonntag schon zahlreiche Unfälle auf den eisglatten Fahrbahnen gegeben. Der Straßendienst ist aber vorbereitet. "Wir müssen die nächsten Tage wachsam sein", sagte Bernd Löchter vom Landesbetrieb Straßen.NRW. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare