Polizei ermittelt

Einbrecher verwüsten Feuerwehrgerätehaus - Kameraden können nicht ausrücken

Als Feuerwehrleute zum Einsatz ausrücken wollen, erleben sie eine böse Überraschung. 
+
Als Feuerwehrleute zum Einsatz ausrücken wollen, erleben sie eine böse Überraschung. 

Die Alarmierung gebot Eile: Passanten hatten am Samstag eine leblose Person im Wasser entdeckt. Doch die Kräfte der Feuerwehr  konnten nicht ausrücken. Der Grund macht sprachlos. 

  • Als Feuerwehrleute zum Einsatz ausrücken wollen, erleben sie eine böse Überraschung. 
  • Einbrecher hatten mit brachialer Gewalt die Tür zur Fahrzeughalle aufgebrochen.
  • Mindestens ein Gerät wurde gestohlen.

Plettenberg - Die Frauen und Männer der Feuerwehreinheit Plettenberg-Eiringhausen im Sauerland hatten es eilig, als sie ihr Gerätehaus am frühen Samstagnachmittag erreichten. Denn die Alarmierung zur Lenne war zeitkritisch; Passanten hatteneine leblose Person im Wasser entdeckt. 

Doch der Schreck war groß: Mit brachialer Gewalt war die Tür zur Fahrzeughalle aufgebrochen worden, Unbekannte hatten Ausrüstung aus den beiden Löschfahrzeugen gerissen und teilweise neben den Wagen verstreut. 

Einbrecher verwüsten Gerätehaus: Brachiale Gewalt

An einem der Löschfahrzeuge war mit roher Gewalt ein Geräteraumverschluss aufgebrochen und zerstört worden, berichtet COME-ON.de*.

Die Folge: Nur das Kleineinsatzfahrzeug (KEF) der Einheit konnte ausrücken. Zum Glück sei der benötigte Personal- und Materialansatz für die gemeldete Menschenrettung in der Lenne ausreichend gewesen, teilt die Plettenberger Feuerwehr mit.  

Nach erster Bestandsaufnahme sei mindestens ein Gerät, ein sogenannter Greifzug, der zur technischen Hilfeleistung benötigt wird, entwendet worden. 

Einbruch in Gerätehaus: Polizei ermittelt

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Der Tatzeitraum liegt mutmaßlich zwischen 22.30 Uhr am Freitag und 14 Uhr am Samstag. 

Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Auffälligkeiten in und um das Gerätehaus in der Breddestraße bemerkt haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Plettenberg unter der Rufnummer 02391-91990 in Verbindung zu setzen.

*COME-ON.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare