Frau muss nach tödlichem Ehestreit ins Gefängnis

DÜSSELDORF - Die Ehefrau eines Düsseldorfer Eventmanagers ist für die Tötung ihres Mannes nach 40 Ehejahren zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Das Düsseldorfer Landgericht sprach die 60-Jährige am Mittwoch wegen Totschlags schuldig.

Sie hatte ihren Mann nach Überzeugung des Gerichts mit zwölf Messerstichen umgebracht. Die 60-Jährige hatte sich kurz nach der Tat im vergangenen Jahr der Polizei gestellt.

Ihr Anwalt hatte im Prozess ihr damaliges Geständnis bestätigt. Ihr Mann habe sie wegen einer anderen Frau verlassen wollen.

In der Küche sei es daraufhin zum tödlichen Streit gekommen. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare