Duin: Japans Unternehmen haben "Herz für NRW"

+

TOKIO/DÜSSELDORF - NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) hat eine positive Bilanz seiner Japan-Reise gezogen. Beim traditionellen "Düsseldorf-Abend" in Tokio mit rund 1000 Managern sagte er: "Es gibt in Japan viele Unternehmer mit einem Herz für Nordrhein-Westfalen. Das ist ein Pfund für uns."

Schwerpunkt der Japanreise waren Kooperationen in den Zukunftsbranchen Medizintechnologie und Gesundheitswirtschaft. Mit der Präfektur Fukushima verabredete Duin, eine seit 2011 bestehende Partnerschaft weiter zu vertiefen. Auch die Entwicklung der japanischen Energiepolitik stand im Fokus. "Ich war beeindruckt, dass die Präfektur Fukushima dem Trend zurück zur Atomkraft trotzt und beschlossen hat, bis 2040 ihren gesamten Primärenergiebedarf aus erneuerbaren Energien zu decken."

Japan und NRW pflegen seit Jahrzehnten enge Beziehungen. Im Raum Düsseldorf lebt und arbeitet die größte japanische Gemeinde in Kontinentaleuropa - mit mehr als 12 000 Japanern, gut 500 Unternehmen, vielen Geschäften, japanischem Hotel oder auch eigener Schule.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare