Stromschlag am Autoscooter - Drei Verletzte wieder wohlauf

PADERBORN - Eine Frau und zwei Männer haben an einem Autoscooter in Paderborn heftige Stromschläge erlitten. Das Fahrgeschäft auf dem Schützenfest wurde nach dem Unfall vom Sonntagabend geschlossen.

Ein Sachverständiger solle nun die Ursache finden, teilte die Polizei am Montag mit. Vermutet wird ein technischer Defekt. Die drei Opfer waren am Tag nach den Stromschlägen wieder wohlauf.

Auf dem Schützenfest hatte ein 19-Jähriger die Metallfläche rund um den Autoscooter berührt und einen Schlag bekommen. Ein 28-Jähriger und eine 18 Jahre alte Frau wollten ihm helfen und erlitten ebenfalls Stromschläge. Alle drei kamen für eine Nacht ins Krankenhaus. Am Montag meldeten sich Zeugen und berichteten auch von Stromschlägen, die allerdings leichter waren. Auch ein Glücksspielstand, der an das Stromnetz des Fahrgeschäfts gekoppelt war, soll "unter Strom" gestanden haben.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare