Dortmunder Polizei verbietet Nazi-Demo am 1. Mai

DORTMUND - Die Dortmunder Polizei hat eine für den 1. Mai geplante Demonstration der Partei "Die Rechte" verboten. Der Polizeipräsident habe die Verbotsverfügung am Dienstag verschickt, berichtete die Polizei.

In der Führungsriege der rechtsextremistischen Partei seien wichtige Mitglieder des 2012 verbotenen Vereins Nationaler Widerstand Dortmund aktiv. Sie hätten die Demonstration angemeldet. Mit dem Verbot will die Polizei verhindern, dass der Feiertag zum festen Termin für Nazi-Demos wird. Im vergangenen Jahr wurde eine ähnliche Aktion anlässlich des Antikriegstages im September erfolgreich verboten. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance /dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare