Vor dem Hauptbahnhof

Dortmund: Mann mit Flasche bewusstlos geschlagen

DORTMUND - Auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs ist am Sonntagabend ein 26-jähriger Mann aus Dortmund bewusstlos geschlagen worden. Er war mitten in einem Gespräch mit anderen Personen, als die Tat passierte. Bundespolizisten nahmen ein Pärchen an der Freitreppe fest.

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, unterhielt sich der 26-Jährige Zeugenaussagen zufolge angeregt mit einer vor dem Bahnhof stehenden Personengruppe. Ohne Vorwarnung näherten sich ein 26-jähriger Mann und eine 33-jährige Frau von hinten und schlugen jeweils mit einer Bierflasche zu.

Durch Treffer am Kopf sackte der Mann bewusstlos zusammen. Anschließend entfernte sich das Pärchen Richtung Innenstadt. Verständigte Bundespolizisten nahmen die beiden in Dortmund wohnenden Tatverdächtigen nach kurzer Verfolgung in Höhe der Kathrinentreppe fest.

Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen ins Dortmunder Klinikum gebracht. Hintergründe zur Tat wurden zunächst nicht bekannt.

Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. - eB

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare