Einsatz für Feuerwehr und Polizei

Auto prallt mit Krankentransporter zusammen und überschlägt sich

Nach dem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen in Dortmund hat sich ein Pkw überschlagen.
+
Nach dem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen hat sich ein Pkw überschlagen.

Pkw überschlägt sich nach Unfall mit Krankenwagen an Kreuzung in Dortmund. Das Auto landet nach dem Unfall auf dem Dach.

Dortmund - Bei einem Unfall an der Kreuzung Funkenburg (Hamburger Straße/Kaiserstraße) in Dortmund hat sich am Mittwochmittag ein Kleinwagen überschlagen. Die Wucht des Zusammenpralls mit einem Krankentransporter war offenbar so heftig, dass der Kleinwagen abgewiesen wurde, auf dem Dach landete und so noch etliche Meter weiter rutschte.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Der 75-jährige Insasse des Transporters und der 19-Jährige aus Castrop-Rauxel, dessen Auto sich überschlug. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 18.500 Euro.

Laut Polizei hatte der Transporterfahrer das Auto des 19-Jährigen beim Abbiegen übersehen. Der Transporter wurde durch die Kollision auf den Gehweg geschleudert, das Auto überschlug sich und landete auf dem Dach. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare