"Sprengstoff" entpuppt sich als Knetgummi

LIPPE - In einer Lagerhalle in Dörentrup im Kreis Lippe hat ein Päckchen mit Knetgummi Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes auf den Plan gerufen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Mitarbeitern des Entsorgungsunternehmens war am Freitag ein faustgroßes, in Pergamentpapier eingewickeltes Päckchen so verdächtig vorgekommen, dass sie die Polizei benachrichtigten. Weil auch die Beamten zunächst fürchteten, es könne sich um Sprengstoff aus Bundeswehrbeständen handeln, sperrten sie den Fundort ab.

Nachdem Spürhunde die Halle nach weiterem vermeintlichen Sprengstoffpaketen untersucht hatten und das Päckchen einem chemischen Test unterzogen worden war, konnten die einberufenen Experten Entwarnung geben: Die Knetmasse war harmlos. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare