Denkmäler öffnen ihre Türen - Millionen Besucher erwartet

+

NRW - Ob Schlösser, Industrieanlagen oder Bauernhäuser: Historische Bauwerke aller Art haben am Sonntag ihre Türen für Besucher geöffnet. Am 25. "Tag des offenen Denkmals" beteiligen sich bundesweit rund 7800 Denkmäler. Offiziell eröffnet wurde die Jubiläumsveranstaltung in der Kölner Altstadt mit einem Grußwort des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU).

Vielerorts bieten kostenlose Führungen den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen. Im Essener Grugabad zum Beispiel informieren Rundgänge über Architektur und Technik des größten Freibads im Ruhrgebiet. In der Dortmunder Kokerei Hansa können Besucher ein Miniatur-Modell des Industriedenkmals bestaunen. Im Kölner Stadtteil Ehrenfeld kann ein Leuchtturm auf dem Gelände des ehemaligen Helios-Werks besichtigt werden, der früher als Test- und Vorführanlage für Leuchtfeuer diente.

Das sind die offenen Denkmäler 2018

Der "Tag des offenen Denkmals" steht dieses Mal unter dem Motto "Entdecken, was uns verbindet" und nimmt Bezug auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz insgesamt rund 3,5 Millionen Besucher.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare