Corona-Schutzverordnung

Corona-Regeln in NRW: Wichtige Zahl geändert - Lauterbach übt Kritik

Überraschend wurde die Corona-Schutzverordnung in NRW am Dienstag geändert. Nur eine Zahl ist anders - aber eine sehr wichtige. Karl Lauterbach gefällt das nicht.

Hamm - Die Corona-Regeln in Nordrhein-Westfalen wurden ab dieser Woche wieder verschärft. Die Infektionszahlen sind in den vergangenen zwei Wochen zu stark angestiegen. Überraschend und ohne öffentliche Mitteilung wurde am Dienstag die Corona-Schutzverordnung noch einmal überarbeitet. Eine Zahl wurde geändert.

BundeslandNordrhein-Westfalen
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17.925.570

Wichtige Änderung bei Corona-Regeln in NRW - Karl Lauterbach übt Kritik

Die Änderung betrifft die Anzahl der Tage, die abgewartet werden muss, bis strengere Corona-Regeln greifen. Bislang galt: Liegt die 7-Tage-Inzidenz einer Kommune in NRW an drei aufeinanderfolgenden Tage über einem bestimmten Grenzwert, gelten die Regeln der höheren Inzidenzstufe.

Jetzt will sich das Land NRW mehr Zeit lassen, um auf steigende Infektionszahlen zu reagieren. Mit der neusten Änderung der Corona-Schutzverordnung werden die Corona-Regeln in der betroffenen Kommune erst strenger, wenn der Grenzwert an acht aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird.

Karl Lauterbach kritisiert die Änderung der NRW-Landesregierung. Im Interview mit t-online.de sagte der SPD-Gesundheitsexperte, die neue Regelung ergebe aus seiner Sicht keinen Sinn. „Falls die Fallzahlen innerhalb von drei Tagen stark ansteigen, wäre es fahrlässig, weitere fünf Tage zu warten, bis die richtig hoch sind“, so Karl Lauterbach. Man verliere dadurch wichtige Zeit.

NRW: Geänderte Corona-Regel kam zufällig ans Licht - Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2

Laut t-online.de kam die Änderung der Regelung zufällig ans Licht. Die Stadt Solingen - aktuell die Kommune mit den höchsten Infektionszahlen in NRW - sollte eigentlich ab Montag (26. Juli) in die Inzidenzstufe 3 (über 50) rutschen. Auf der Internetseite der Stadt stand am Montag aber: „Nach einer Änderung der Coronaschutzverordnung des Landes gelten in Solingen weiterhin die Regeln für die Inzidenzstufe 2.“

Derweil droht ein Streit um die Wichtigkeit der Corona-Inzidenz in Deutschland. Das Robert-Koch-Institut (RKI) widerspricht Gesundheitsminister Jens Spahn und vielen Ministerpräsidenten. Spahn hatte bereits vor einigen Tagen erklärt, dass der Inzidenzwert an Aussagekraft verliere. 

Rubriklistenbild: © Michael Kappeler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare